Sie sind hier: Stadt > Stadtteile > Dittersbach > 
22.9.2017 : 15:35 : +0200

Geschichte des Ortes

Im Jahre 1335 wurde das Dorf erstmalig urkundlich erwähnt. Wie auch die anderen der umliegenden Ortschaften ist Ditters- bach planmäßig angelegt worden. Dabei unterteilte man die für die Besiedlung vorgesehene Fläche in Hufe und vergab sie an die Bauern, welche vorrangig aus Franken und Thüringen kamen. Dittersbach wurde ursprünglich als zweireihiges Waldhufendorf angelegt.
Dittersbach liegt in einem nordwestlich ausgerichteten Nebental der Gimmlitz, welche dieTalsperre Lichtenberg speist. Die Gemarkung liegt auf einer Höhe von ca. 500m bis 600m über NN. An der Muldentalstraße befinden sich noch vier Einfamilienhäuser sowie eine Bungalowsiedlung mit zur Zeit etwa 25 Bungalows.Die Gemarkung erstreckt sich auf einer Fläche von 762 ha. Davon werden 70 % landwirtschaftlich genutzt, 19 % sind mit Wald bedeckt.

Dittersbach ist seit August des Jahres 1994, im Zuge der Gemeindegebietsreform, ein Stadtteil der Stadt Frauenstein. Damit erhielt das Dorf die offizielle Bezeichnung: Frauenstein, Stadtteil Dittersbach.
Unser kleiner Ort , seit dem Bau der Talsperre auf rund 300 Einwohner geschrumpft, liegt zwischen Dresden und Chemnitz unweit von Freiberg im schönen Osterzgebirge. Ein ruhiges, verträumtes Dörfchen lädt Sie ein, die herrliche Landschaft und Ruhe zu genießen. Durch das vom Amt für Ländliche Neuordnung durchgeführte Flurneuordnungsverfahren wurden die Wandermöglichkeiten zu Fuß oder mit Rad entscheidend verbessert.