Sie sind hier: Stadt > Rathaus > Aktuelle Projekte > 
18.10.2017 : 20:31 : +0200

Gemeindefusion

Der Freistaat Sachsen sieht im freiwilligen Zusammenschluss von Gemeinden einen Weg, demographischen und finanziellen Engpässen vor allem im ländlichen Raum entgegenzuwirken. Ziel ist dabei, bis 2025 Gemeindestrukturen zu bilden, die mindestens 5000 Einwohner umfassen. Als Anregung bietet der Freistaat dazu finanzielle Zuschüsse an.
Zu diesem Zweck wollen die Stadt Frauenstein und die Gemeinde Hartmannsdorf-Reichenau eine Fusion eingehen, doch dieses Vorhaben gestaltet sich schwierig. Da Frauenstein zum Landkreis Mittelsachsen gehört, Hartmannsdorf-Reichenau aber zum Landkreis Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge, wurde der im Mai 2013 eingereichte Antrag von der Landesdirektion Sachsen unter Verweis auf die Kreisgrenzen abgelehnt.
Die beiden Gemeinden reichten daraufhin gemeinsam Klage ein, diese wird momentan vom Verwaltungsgericht Bautzen geprüft.